Angela Davis Veranstaltung Berlin

Geschrieben am 25. 06. 2010

Einführung zur Filmvorführung "Angela Davis - Portrait of a revolutionary" von Yolande du Luart, 1972. Der Film existierte nur noch in zwei schwer beschädigten 16-mm Kopien und wurde vom LAIKA-Verlag für die BIBLIOTHEK DES WIDERSTANDS restauriert und digitalisiert. Bei der Vorführung am 20.6.2010 war Angela Davis zugegen, die danach zur Diskussion zur Verfügung stand. Veranstaltet von LAIKA-Verlag und der Tageszeitung junge Welt. Weitere Informationen: http://www.laika-verlag.de/

Aus der Geschichte der Kämpfe für die Gegenwart lernen

Geschrieben am 27. 05. 2010

Beiträge u.a. von: Bernd Hüttner/Christoph Nitz, Ulrike Maercks-Franzen, Gregor Gysi, Karl Weidemann, ViVien Baldauf/Janina Gutermann/Erik Peter/Sonja Peteranderl/Maximilian Staude/Felix Werdemann, Thomas Leif, Reiner Strutz, Gesine Lötzsch, Günter Bartsch, Heiko Hilker, Thomas Lohmeier, Holger Schmidt, Richard Heigl, Carlo Ponti, Jörg Becker, Frauke Distelrath, Thomas Hoyer, Marcel Bois/Stefan Bornost, Sebastian Serafin/Andreas Weiland

Der Kampf geht weiter

Geschrieben am 26. 05. 2010

https://www.youtube.com/watch?v=kj_BnnvFqIM
3sat. 17.05.2010, Kulturzeit
Redaktion: Jochen Werner

Der Kampf geht weiter
Der Ex-Terrorist Karl-Heinz Dellwo

Karl-Heinz Dellwo war als Mitglied der Roten Armee Fraktion 1975 an der Botschafts-Besetzung in Stockholm beteiligt, bei der die RAF zwei Gefangene erschoss. Dafür saß er 20 Jahre im Gefängnis. Jetzt gibt er eine "Bibliothek des Widerstands" heraus, eine Serie von Dokumentarfilmen über weltweite Protestbewegungen seit den 1960er Jahren, die er in einem Begleitbuch im Politjargon der radikalen Linken kommentiert.

In der Nacht zum 24. April 1975 steht die Deutsche Botschaft in Stockholm in Flammen. Schreie gellen durch die Nacht, Sirenen heulen. Die Lage ist unübersichtlich. Im Gebäude hat sich ein Kommando der Roten Armee Fraktion verschanzt. Die Terroristen erschießen Geiseln, um Andreas Baader, Ulrike Meinhoff und andere in Deutschland inhaftierte RAF-Mitglieder freizupressen. Die Lage eskaliert, als versehentlich ein Sprengsatz hoch geht. Schließlich stürmt die schwedische Polizei die Botschaft - das Ende einer Terroraktion.

Nahe Jedenew von Kevin Vennemann

Geschrieben am 25. 05. 2010

Montag, 31.05.2010: Vers- und Kaderschmiede und AK Bücherverennung:  Nie wieder!


NAHE JEDENEW von Kevin Vennemann.

mit: PHELINE ROGGAN, YURI BECKERS, OLIVER TÖRNER, ROBERT STADLOBER, RAINER SCHMTT, WOLFGANG HARTMANN, STEPHAN SCHAD...

Frühsommer 1941, ein Dorf in Polen: Zwei Mädchen, Schwestern, haben sich in ein Baumhaus geflüchtet. Sie müssen beobachten, was sie nie für möglich gehalten hätten. Deutsche Soldaten und polnische Bauern zerstören ihren Weiler. Das noch kürzlich so stabil erscheinende, friedliche Zusammenleben einer assimilierten jüdischen Familie mit ihren katholischen Nachbarn ist zerstört.