Von der Rationalität des Rechts in die Irrationalität der Sicherheit

Geschrieben am 19. 07. 2010

Von der Rationalität des Rechts in die Irrationalität der Sicherheit
- Reflexionen über Widerstandsformen in Sicherheitsgesellschaften.
von: Michael Voß, Peter-Alexis Albrecht, Ulrich Renz, Hans Misselwitz und Karl-Heinz Dellwo

Dokumentation einer Podiumsdiskussion anlässlich der Leipziger Buchmesse im Historischen Plenarsaal des Bundesverwaltungsgerichts am 18. März 2010.
Moderation Michael Voß
KritV 2/2010, NOMOS Verlag, ISSN 0179-2830-12666

WeltNetz TV - Interview zur BIBLIOTHEK DES WIDERSTANDS

Geschrieben am 18. 07. 2010

Interview zur BIBLIOTHEK DES WIDERSTANDS auf WELTNETZ.TV

https://www.youtube.com/watch?v=4djWfaeExvM

Plattform für alternativen Videojournalismus

Weltnetz.tv schließt eine Lücke in der alternativen deutschen Medienlandschaft. Seit dem Start Mitte Juni 2010 bietet dieses Portal eine Plattform für linken und unabhängigen Videojournalismus. Weltnetz.tv wird damit ein Knotenpunkt verschiedener Projekte, die im Meer aus Information bislang untergegangen sind. Das Portal versteht sich keinesfalls als Konkurrenz zu diesen Angeboten, sondern will ihre Verbreitung unterstützen und durch eigene Beiträge ergänzen

Angela Davis Veranstaltung Berlin

Geschrieben am 25. 06. 2010

Einführung zur Filmvorführung "Angela Davis - Portrait of a revolutionary" von Yolande du Luart, 1972. Der Film existierte nur noch in zwei schwer beschädigten 16-mm Kopien und wurde vom LAIKA-Verlag für die BIBLIOTHEK DES WIDERSTANDS restauriert und digitalisiert. Bei der Vorführung am 20.6.2010 war Angela Davis zugegen, die danach zur Diskussion zur Verfügung stand. Veranstaltet von LAIKA-Verlag und der Tageszeitung junge Welt. Weitere Informationen: http://www.laika-verlag.de/

Nahe Jedenew von Kevin Vennemann

Geschrieben am 25. 05. 2010

Montag, 31.05.2010: Vers- und Kaderschmiede und AK Bücherverennung:  Nie wieder!


NAHE JEDENEW von Kevin Vennemann.

mit: PHELINE ROGGAN, YURI BECKERS, OLIVER TÖRNER, ROBERT STADLOBER, RAINER SCHMTT, WOLFGANG HARTMANN, STEPHAN SCHAD...

Frühsommer 1941, ein Dorf in Polen: Zwei Mädchen, Schwestern, haben sich in ein Baumhaus geflüchtet. Sie müssen beobachten, was sie nie für möglich gehalten hätten. Deutsche Soldaten und polnische Bauern zerstören ihren Weiler. Das noch kürzlich so stabil erscheinende, friedliche Zusammenleben einer assimilierten jüdischen Familie mit ihren katholischen Nachbarn ist zerstört.